DESi_Hompage.jpg
Sachkundelehrgang "Professionelle Geruchsneutralisation"Sachkundelehrgang "Professionelle Geruchsneutralisation"

Sie befinden sich hier:

  1. Aus- und Fortbildungsangebot
  2. Desinfektor/in
  3. Sachkundelehrgang "Professionelle Geruchsneutralisation"

Fachkundelehrgang "Professionelle Geruchsneutralisation"

Dauer: 1 Tage in Vollzeit

6 Unterrichtseinheiten

Anmeldeformular anfordern

Termine 2023


Kosten: 249,- € inklusive Kursunterlagen

Lehrgang 1
25.02.2023
Lehrgang 2
24.06.2023
Lehrgang 3
18.11.2023

Kursbeschreibung

Fachkundelehrgang „Professionelle Geruchsneutralisation“

Viele Gerüche sind für die menschliche Nase unangenehm.

Überall sind wir unterschiedlichsten Gerüchen ausgesetzt.

Ob Schimmel, Brandschaden, Leichenfundorte, Feuchtigkeit im Auto oder Zigarettenrauch im Hotelzimmer – unangenehme Gerüche haben viele Ursachen und können sich in Gebäuden und Fahrzeugen regelrecht festsetzen.

Einige Gerüche empfinden wir als angenehm, andere als Belästigung oder sogar als Gefahr.

 

Gestank als Warnhinweis für problematische Prozesse:

Die Nase reagiert als menschliches Riechorgan überaus sensibel darauf – ein wertvoller Schutzinstinkt, der vor giftigen und verdorbenen Substanzen warnt. Gestank wird deshalb schnell als abstoßend oder gar ekelerregend wahrgenommen.

Hinzu kommt die Sorge vor gesundheitlichen Belastungen, zumal unser gestiegenes Bewusstsein für Schadstoffe in der Umwelt auch die Aufmerksamkeit gegenüber (schlechten) Gerüchen erhöht.

In jedem Fall reagieren wir sehr stark und manchmal auch empfindlich auf Gerüche.

Gerüche sind schon seit Urzeiten mit Erinnerungen und Emotionen verknüpft.

Neben Lösungsmitteln oder anderen Schadstoffen gibt es unzählige Geruchsbelästigungen die einen Raum unangenehm bis unbewohnbar machen.

 

Analyse und technische Neutralisation

Welche Methoden und technische Ausrüstung bei der Geruchsbeseitigung zur Anwendung kommen, hängt unmittelbar von der Ursache ab.

Beispielsweise erfordert die aufwändige Geruchsneutralisation der beißenden Gerüche einer Leichenfundort- oder Messi-Wohnung eine andere Vorgehensweise als die Entfernung von leichtem Nikotingeruch in einer Wohnung oder einem Fahrzeug.

Weitere Ursachen für extrem störende (und evtl. gesundheitsschädliche) Gerüche können sein:

  • Schimmel
  • Fäkalien
  • Urin
  • Erbrochenes
  • Tiere / Schädlinge
  • Mietnomaden / Messie-Wohnungen
  • Tabak / Nikotin
  • Lacke, Farben, Kleber
  • Feuer
  • Leichen

 

Im Rahmen dieses neuartigen Lehrganges, der auf Basis aktueller Richtlinien, Verfahrenstechniken und Empfehlungen entwickelt wurde, können Sie ein Zertifikat  an unserer staatlich anerkannten Hygienefachschule Kassel zum Thema „Professionelle Geruchsneutralisation“ erwerben, welches Ihnen eine Fachkunde bescheinigt.

 

Theoretische Inhalte des Lehrgangs

  • Eigenschaften und Entstehung von Geruchsstoffen
  • Geruchssinn, Wahrnehmung und Bewertung von Gerüchen
  • Physiologische und psychologische Wirkung von Gerüchen
  • Geruchsarten, Grundgerüche und Geruchsqualität
  • Geruchsneutralisation in Sonderbereichen
  • Biologische, chemische und physikalische Verfahren der Geruchsneutralisatio
  • Praxis – Geruchsneutralisationsverfahren in der Anwendung 
     

Diese Fachweiterbildung steht jedem Interessierten offen.

Spezielle Zielgruppen und Anwendungsbereiche wären z.B.:

  • Desinfektoren und Hygienebeauftragte
  • Tatort- und Gebäudereiniger
  • Hotel- und Gaststättengewerbe
  • Veterinärmedizin, Tierzucht
  • Altenpflege
  • Private Haushalte
  • Lebensmittelverarbeitung
  • Fahrzeugaufbereitung
  • Öffentlicher Nahverkehr
  • u.v.m.
     

Abschluss

  • Nach Beendigung der Fachweiterbildung erhalten die Kursteilnehmer ein Zertifikat der Hygienefachschule Kassel „Fachkunde Geruchsneutralisation (zertifiziert)“
  • Mit dem Fachwissen und der erworbenen Fachkunde ist der sofortige Start in den Berufsalltag möglich

 

Ausbildungskosten

Die Teilnahme an unseren Lehrgängen ist kostenpflichtig. Die Lehrgangsgebühr richtet sich nach Lehrgangstyp und -dauer. Die Teilnahme kann unter Umständen finanziell gefördert werden. Inwieweit aufgrund Ihrer persönlichen Verhältnisse eine Förderungsmöglichkeit (z. B. Agentur für Arbeit, Berufsförderungsdienst der Bundeswehr, etc.) gegeben ist, sollten Sie vor Beginn des Lehrgangs direkt mit der zuständigen Stelle erörtern. In der Rubrik Förderungsmöglichkeiten und Zertifizierung finden Sie eine Auflistung von Institutionen und Behörden, welche für eine evtl. Förderung in Betracht kommen.

Unterkunft

Bei der Suche nach einer kostengünstigen Unterbringungsmöglichkeit sind wir Ihnen gerne behilflich.