PSNV_Header.jpg
Betrieblicher psychologischer Ersthelfer:in nach DGUVBetrieblicher psychologischer Ersthelfer:in nach DGUV

Betrieblicher psychologischer Ersthelfer:in nach DGUV

Dauer: 16 UE

Kosten: Pro Modul 600,- € inklusive Kursunterlagen (für DRK-Externe)

Teilnehmerzahl: 5 - 12 Teilnehmer

Teilnahmevorraussetzung: Vollendetes 18 Lebensjahr

Termine 2023

Lehrgang 1
20.03. - 21.03.2023
Lehrgang 2
16.10. - 17.10.2023

Kursbeschreibungen

Der Begriff „Betriebliche/r psychosoziale/r Ersthelfer:in wird vom Spit-zenverband DGUV gefördert. Mit Hilfe eines festgeschriebenen Aus- und Fortbildungskonzepts, inklusive Inhalte sollen betriebliche psycho-soziale Ersthelfer:innen die folgenden Kompetenzen erlangen:  BpEH kennen und unterscheiden Symptome und Vorkommen von psychisch beeinträchtigten Ereignissen und deren Folgen. Sie kennen ihre Gren-zen und Möglichkeiten der Hilfe. Dabei können BpEH Betroffene in Betrieben identifizieren und eine Erstbetreuung gewährleisten und weiterführende Hilfen initiieren, insofern dies erforderlich ist. BpEH beachten rechtliche Aspekte und haben unterschiedliche Handlungs-strategien für die Gespräche mit Betroffenen. Dabei beachten BpEH ihre betriebliche Rettungskette und kennen die betriebinternen Unter-stützungskonzepte und Meldewege bei Arbeitsunfällen und bei psy-chischen Erste-Hilfe-Einsätzen im eingesetzten Betrieben.

Lehrgangsinhalte

  • Terminologie einer psychologischen Erstbetreuung
  • Stress und Belastung - traumatische Ereignisse und deren Symptome bis hin zum Psychotrauma
  • Kommunikation und Interaktion mit direkt und indirekt Betroffenen – Arbeiten in der psychischen Ersten Hilfe
  • Betriebliche Konzepte und Rettungskette bei Arbeitsunfällen und psychisch beeinträchtigten Situationen/Akutereignissen
  • Selbstschutz und Psychohygiene
  • Rechtl. Grundlagen im Bereich der psychischen Ersten Hilfe

Zielgruppe:

Personen, die als betriebliche psychologische Ersthelfer:innen im Betrieb eingesetzt werden möchten und die Voraussetzungen nach der DGUV aus betrieblicher Sicht mitbringen.              

Abschluss:

Nach Beendigung des Kurses und vollständiger Teilnahme erhalten Sie das Zertifikat „Betriebliche/r psychosoziale/r Ersthelfer:in“ von der Hildegard-Vötterle-Schule Kassel. Die Ausbildung und das Zertifikat dient bei Ihrem beruflichen Versicherungsträger als Nachweis ihrer Qualifikation zum Einsatz als Betrieblicher psychologischer Ersthelfer-in bzw. Ersthelfer. 

Verpflegung:

Während der Seminarzeit werden Kaffee, Tee und Mineralwasser zur Verfügung gestellt. An den beiden Vollzeittagen wird ein Mittagessen bereitgestellt.

Ausbildungskosten

Die Teilnahme an unseren Lehrgängen ist kostenpflichtig. Die Lehrgangsgebühr richtet sich nach Lehrgangstyp und -dauer.

Ansprechpartner

Marco Inthorn: inthorn(at)drk-kassel.de