PSNV_Header.jpg
Peer – Psychosoziale Ansprechpartner:in im Betrieb Fortbildung für PALPeer – Psychosoziale Ansprechpartner:in im Betrieb Fortbildung für PAL

Fortbildung für Praxisanleiter Peer

Dauer: 40 UE

Kosten:

Teilnehmerzahl: 7 - 16 Teilnehmer

Teilnahmevorraussetzun: Vollendetes 18 Lebensjahr

Termine 2023

Lehrgang 1
02.05. - 04.05.2023

Kursbeschreibungen

Der Fokus der Peer-Arbeit liegt auf dem hilfreichen Umgang mit alltäg-lichen arbeits-, lebens- und einsatzbedingten Belastungen und deren Wechselwirkungen, sowie auf der effektiven Bewältigung von schwer-en und traumatisierten, meist durch Einsätze hervorgerufenen Belastungen. Kann der Peer bei alltäglichen Belastungen das ent-lastende und stabilisierende Gespräch anbieten und mitunter sogar hilfreiche Anregungen zur Veränderung oder Verbesserung der Arbeits- und Lebenssituation geben, wird er im Kontext schwerer, aber traumatischer Belastung zumeist nur noch unterstützend und/oder vermittelnd tätig sein

Lehrgangsinhalte

  • Grundsätze des DRK und Merkmale DRK-Helfer:in
  • PSNV-/Notfallseelsorge-Angebote
  • Handlungsprinzipien der PSNV und „Roter Faden“ der PSNV-Gesprächsführung
  • Grdl. und Vertiefung von Kommunikation und Interaktion
  • Stress und Belastung - traumatische Ereignisse und deren Symptome bis hin zum Psychotrauma und Burnout
  • Kommunikation und Interaktion mit direkt und indirekt Betroffenen – Arbeiten in der psychischen Ersten Hilfe
  • Selbstschutz mit kurzfristigen und mittelfristigen Stressbewältigungsstrategien
  • Hilfen und Übungen zum „Peer-Gespräch“ 

Zielgruppe:

Aktuell dürfen wir nur DRK-Personen zum Peer ausbilden, die sich in der Praxisanleiter:in-Fortbildung befinden.  

Vorraussetzung:

Physische und psychische Stabilität und Belastbarkeit Kollegial integrierte Persönlichkeit.
Fünf Jahre Erfahrung als Einsatzkraft.                                     
Mindestalter von 23 Jahren. 
Soziale und emotionale Kompetenz sowie Fähigkeit zur Empathie, Selbstreflexionsvermögen und Erkennen eigener Grenzen.
Bereitschaft zur Aus- und Fortbildung sowie zur Supervision.    
Teamfähigkeit und Fähigkeit im System zu verorten.              
Freiwillige Selbstverpflichtung zur Verschwiegenheit.                    

Abschluss:

Nach Beendigung des Kurses und vollständiger Teilnahme erhalten Sie das Zertifikat „Peer“ der Hildegard-Vötterle-Schule Kassel in Verbindung mit dem DRK-Landesverband Hessen. 

Ausbildungskosten

Die Teilnahme an unseren Lehrgängen ist kostenpflichtig. Die Lehrgangsgebühr richtet sich nach Lehrgangstyp und -dauer.

Ansprechpartner

Marco Inthorn: inthorn(at)drk-kassel.de

Tom Bürmann: buermann(at)drk-kassel.de